Mobile Kleintierpraxis Gohres

menschlich – kompetent – gesundheitsorientiert

Kennzeichnung mittels Mikrotransponderimplantation

Bei dieser Form der Kennzeichnung wird ein Transponder implantiert, der einen Chip enthält. Auf diesem ist eine weltweit einmalige Identifikationsnummer gespeichert. Nach der Registrierung dieser Nummer in einer zentralen Datenbank ist es möglich, ein entlaufenes Tier seinem Besitzer zuzuordnen und dieses rückzuführen. Der Vorteil gegenüber der früheren Methode der Tätowierung eines Tieres besteht darin, dass die Mikrotransponderimplantation ohne vorherige Sedierung stattfinden und der Code auch nach Jahren zweifelsfrei ausgelesen werden kann. Tätowierungen hingegen verblassen oft im Laufe der Zeit und sind v.a. auf pigmentierter Haut schwer zu erkennen.
Vor dem Ausstellen eines EU-Heimtierausweises ist diese Mikrotransponder-implantation verpflichtend, um eine eindeutige Zuordnung des Patienten zum Ausweis zu gewährleisten.

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Mobilen Kleintierpraxis Gohres handelt es sich nicht um eine Notfallpraxis mit 24 Stunden-Dienst. Bitte wenden Sie sich in Notfällen nachts, am Wochenende und an Feiertagen an den Mobilen Tiernotdienst 24 unter 0160-8811884, Vetmobil24 unter 0151-50446754 oder an die Tierklinik Neandertal GbR, Landstraße 51, 42781 Haan unter 02129-375070.

 

Bitte beachten Sie auch, dass sich unter der Praxisanschrift keine stationäre Praxis, sondern nur der Sitz der tierärztlichen Hausapotheke befindet.