Mobile Kleintierpraxis Gohres

menschlich – kompetent – gesundheitsorientiert

Ausstellen von EU-Heimtierausweisen

Der EU-Heimtierausweis ist zunächst ein Identitätsnachweis, der seit dem 03.07.2004 für die Reise mit Hunden, Katzen und Frettchen innerhalb der EU mitgeführt werden muss. In ihn werden alle Impfungen eingetragen, wobei an der Grenze ein besonderes Augenmerk auf eine gültige Tollwutimpfung gelegt wird. Dadurch soll verhindert werden, dass die Tollwut innerhalb der Europäischen Union verbreitet bzw. eingeschleppt wird.
Im Rahmen der Grundimmunisierung Ihres Schützlings werden wir Sie stets fragen, ob Sie zukünftig planen, zusammen innerhalb des EU-Auslands zu verreisen. Falls diese Entscheidung erst wesentlich später fällt, scheuen Sie sich bitte nicht, uns darauf anzusprechen – wir beraten Sie gerne.
Die Voraussetzung für das Ausstellen des EU-Heimtierausweises ist die Kennzeichnung des Tieres mittels Mikrotransponder (umgangssprachlich auch als „Chippen“ bezeichnet). Auch diese Leistung führen wir in unserer Mobilen Kleintierpraxis durch.

Bei der Mobilen Kleintierpraxis Gohres handelt es sich nicht um eine Notfallpraxis mit 24 Stunden-Dienst. Bitte wenden Sie sich in Notfällen nachts, am Wochenende und an Feiertagen an den Mobilen Tiernotdienst 24 unter 0160-8811884, Vetmobil24 unter 0151-50446754 oder an die Tierklinik Neandertal GbR, Landstraße 51, 42781 Haan unter 02129-375070.

 

Bitte beachten Sie auch, dass sich unter der Praxisanschrift keine stationäre Praxis, sondern nur der Sitz der tierärztlichen Hausapotheke befindet.